Einsilbiger Dialog an der Bar

JungAusBerlin schrieb am 15. Juni 2008

Kurzer und für viele Soloherren typischer aber durchaus wirklungsvoller Dialog gestern im Club zu später Stunde, kurz bevor wir abhauen wollten:

Ekeliger, 55jähriger Türke mit Halbglatze: „Kann ich mich neben Euch setzen?“ [Anm.: Er saß vorher 2 Plätze weiter an der Bar und wurde nun größenwahnsinnig]
JungAusBerlin / Sie: „Naja, es sitzt ja gerade keiner dort.“
Ekeliger, 55jähriger Türke mit Halbglatze: „Na, wie gehts?“
JungAusBerlin / Sie: „Bis eben noch gut.“
Ekeliger, 55jähriger Türke mit Halbglatze: „Wollen wir was zusammen machen?“ [Anm.: Er meint poppen]
JungAusBerlin / Sie: „Nö.“
Ekeliger, 55jähriger Türke mit Halbglatze: „Macht nichts.“
JungAusBerlin / Sie: „Finde ich auch.“

Abgelegt unter Clubgeschichten | 3 Kommentare

3 Kommentare zu “Einsilbiger Dialog an der Bar”

  1.  Kathrinam 16. Februar 2009 um 16:30

    Hey,

    lustige Geschichte 🙂
    Aber wer kennt sowas nicht?! Man wird zu später Stunde von alten ekligen Männern angesprochen, nur weil sie keine Frau bekommen.
    Aber da können die Männer (wahrscheinlich) dann auch nichts für, aber warum sprechen diese dann ausgerechnet so junge Mädchen an?? Das müsste doch verboten werden.
    Aber so lange diese Männer einen nur ansprechen und man dann nicht weiter belästigt wird, wenn man ihnen eine Abfuhr verpasst, können wir Frauen ja noch mit leben.
    Dann macht man sich eben einen Spaß draus 😉

    Gruß Kathrin

  2.  Stefanam 6. April 2009 um 01:50

    Es ist mir jetzt leider schon zum 2. mal aufgefallen, dass ihr eure Abneigung sehr gerne auch mit der türkischen Nationalität verbindet. Was soll das? Spielt die Nationalität denn dabei wirklich so eine ausschlaggebende Rolle das sie extra betont werden muss?

  3.  JungAusBerlinam 6. April 2009 um 23:52

    @Stefan:
    Wir finden durchaus, dass es betont werden KANN, mit welchem speziellen Schlag von Mensch wir ein (Negativ-)Erlebnis hatten. Dies gehört unserer Meinung nach zudem in eine treffende und vollständige Berichterstattung. Wenn hierbei gelegentlich auch mal Menschen mit Migarationshintergrund durch gewisse Verhaltensweisen gem. unserer Erfahrungen hervorstechen und wir darüber schreiben, hat dies rein gar nichts mit Ausländerfeindlichkeit, ect. zu tun.

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

 

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de
kostenloser CounterDeTeWe