Fundstück der Woche: Hochzeitsnacht zu dritt

JungAusBerlin schrieb am 26. Juni 2009


Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken

Wie krass muss man eigentlich drauf sein, um allen Ernstes solch ein Dating-Inserat aufzugeben??? Wir sind ja bestimmt keine Moralapostel und durchaus auch für abgefahrene Sachen zu haben, aber wir hätten in der Hochzeitsnacht Besseres zu tun, als mit einer wildfremden Frau das Bett zu teilen. Wenn es wenigstens die seit langem bekannte Hausfreundin wäre, dann wäre es zwar immer noch recht außergewöhnlich, aber (je nach Verhältnis zueinander) u.U. noch denkbar. Aber mit einer völlig fremden Person in der Hochzeitsnacht poppen? Nee, das geht doch schon etwas in die Richtung „Perversion“. Auf solch eine Idee kann eigentlich nur ein Mann kommen…

Naja, da sich sowieso keine Frau mit Verstand (und den haben die meisten paaresuchenden Solo-Mädels nun mal) auf so ein Abenteuer einlassen würde, werden die beiden bestimmt eine ziemlich frustrierende, zweisame Hochzeitsnacht erleben. Und falls sie doch eine Blöde finden sollten, bleiben sie wenigstens unter Ihresgleichen. 😈

Abgelegt unter Fundstücke | 2 Kommentare

2 Kommentare zu “Fundstück der Woche: Hochzeitsnacht zu dritt”

  1.  Monikam 30. Juni 2009 um 11:58

    lol ist ja nur geil muss ich gleich mal darauf antworten 🙂

  2.  Schlafzimmer-Blog.deam 28. Juli 2009 um 19:00

    Na das finde ich aber auch ein bisschen krass ^^

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

 

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de
kostenloser CounterDeTeWe