Unser Besuch der Venus 2009 – Fremdschämen inklusive

JungAusBerlin schrieb am 17. Oktober 2009


Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken

Wir hatten es ja bereits letztes Jahr angedroht, nach vielen Jahren erfreulicher Abstinenz wieder mal die Erotikmesse „Venus“ zu besuchen.

Große Überraschungen gab es nicht, letztendlich war es nach unserer Auszeit aber ein netter, jedoch auch sehr anstrengender Messetag für uns, der erst gegen 3:30 Uhr morgens endete. Neben den üblichen Verdächtigen à la Porno-Paule (unser lieb gemeinter Spitzname für Goldy, Insider wissen wer gemeint ist) und Dauerplayboy Rolf Eden, der von einem Kamerateam dauerbegleitet wurde, waren natürlich wieder jede Menge Möchtegern-Erotik-Stars, einige Porno-Stars, viele schwach leuchtende Sternchen und jede Menge mit Handycam oder Baumarkt-Knipse bewaffnete, sabbernde Deppen Männer anwesend.
Positiv zu erwähnen ist die neue Ladys-Area, ein recht kleiner, dunkler Bereich, der nur für die Damenwelt zugänglich ist und die dort stattfindende Man-Strip-Show unserem weiblichen Part jede Menge Freude bereitet hat. In der Ladys-Area findet sich zwar eine Sektbar, hier wäre es aber an den Venus-Veranstaltern gewesen, die Ladys z.B. am Einlass zur Messe mit nem Sektgutschein in diesen Bereich zu locken, um die teils etwas zurückhaltende Stimmung unter den Mädels aufzulockern. Die Vibrator-Beratung am Stand von Fun-Factory empfanden wir beide sehr professionell und freundlich, dies wird sich schon bald in neuen, recht kostspieligen Anschaffungen wiederspiegeln. 😉
Unser männlicher Part hat an einem kleinen Stand italienischer Designer neue Club-Klamotten entdeckt, die natürlich gleich gekauft wurden.

Ansonsten wurden wir -wie üblich- an jeder Ecke mit jeder Menge Altpapier Flyern, Einladungen und Happy-Weekend-Magazinen (die Bilder der Kontaktanzeigen da drin sind ja echt gruselig) eingedeckt, nun haben wir endlich neue Klo-Lektüre *LOL*

Die Strip- und Porno-Shows waren manchmal durchaus nett anzuschauen, obwohl bei rund 80% der herumstehenden Männer und Männchen leider Fremdschämen angesagt war. Dieses Gesabbere, gepaart mit geradezu ekelhaftem Draufhalten auf Geschlechtsteile (O-Ton Vivian Schmitt: „Hey, ich hab auch nen Kopf!“) war eine Nummer für sich und stellte für uns teilweise die eigentliche Show dar. Den wenigsten dieser Leute würden wir gern im Dunkeln begegnen.

Manche Typen sind mit der ganzen Foto- und Videotechnik in ihren Händen geradezu überfordert gewesen, so auch unser Lieblings-Kandidat dieser Messe, der Typ in der Bildmitte mit den zwei Kameras – ein echtes Prachtexemplar von einem Vollxxxxxx – muss man live erlebt haben.

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken

Hier ein paar Impressionen dieser Messe, garantiert NICHT mit ner Baumarktknipse aufgenommen 😉
Zum Vergrößern bitte auf das entsprechende Bild klicken

Sehr geil war die abendliche Show im Fetisch-Bereich, die von DoubleTrouble Berlin (bekannt aus dem Insomnia) durchgezogen wurde. Bei dieser Show hat man gesehen, dass es den Akteuren wirklichen Spaß macht, sie voll hinter der Sache stehen und nicht nur lieblosen Müll für die breite Masse (wie auf manch anderer Bühne) abliefern. Für uns (obwohl wir nicht so wirklich SM-/fetisch-affin sind) DAS Show-Highlight unseres Messe-Besuches und Grund genug, bald mal wieder im Insomnia hereinzuschauen. Hier ein paar Bilder vom Show-Act:
Zum Vergrößern bitte auf das entsprechende Bild klicken

Ratet mal, wer da unbedingt mit aufs Foto von unserem weiblichen Part wollte 😉

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken

Und hier wurde das süße Entchen von unserem Erpel bestiegen

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken

Heute Abend ist dann mal ein Clubbesuch angesagt, natürlich wieder mal ein Event, passend zur Messe.

Ob wir zur Venus 2010 gehen? Mal gucken. Falls ja, dann aber wohl eher zum Fachbesuchertag am Donnerstag.

Update vom 24.10.2010:
Unseren Bericht von der Venus 2010 gibts hier.

Abgelegt unter Allgemein | 4 Kommentare

4 Kommentare zu “Unser Besuch der Venus 2009 – Fremdschämen inklusive”

  1. […] Ein spannender Bericht zur Venus 2009 ist bei Jung aus Berlin zu finden […]

  2.  DoubleTrouble Berlinam 21. Oktober 2009 um 23:21

    Aloha,

    vielen Dank für das zauberhafte Kompliment!

    Bis bald im Insomnia,

    Dominique & Ona
    DoubleTrouble Berlin

  3.  Vanessaam 26. Februar 2010 um 11:45

    Toller Bericht, war dieses Jahr zum ersten mal auf der Venus in Berlin, es hat mir sehr gut gefallen, bin nächstes Jahr sicher wieder dabei 🙂

  4.  Henningam 30. Oktober 2010 um 13:54

    Hey ihr Zwei, gut geschriebener und sehr treffender Bericht über die Venus. Besonders der Punkt „Fremdschämen“. Unseren beiden Autoren ging es ähnlich, sie haben auf unserer Seite ihren Besuch satirisch als eine Safari beschrieben.
    Vielleicht habt Ihr Bock, mal deren Artikel zu lesen?
    http://feed-magazin.de/durchs-wilde-kurdistan-ein-bericht-von-der-grosten-erotikmesse-der-welt/

    Beste Grüße
    Henning

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

 

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de
kostenloser CounterDeTeWe