Unsere Silvesterplanung: Mitmischen erlaubt

JungAusBerlin schrieb am 20. November 2009

Silvesterplanung 2009In ganz großen Schritten kommt das Jahr 2010 auf uns zu. Wie in jedem Jahr sind wir schon seit ein paar Wochen am überlegen, wo wir dieses Mal den Jahreswechsel verbringen.

Silvester im Swingerclub ist für uns seit ein paar Jahren angesagt, fernab von aufdringlicher Verwandtschaft, langweiligem Fondue und Dinner for One im TV. Man feiert nett, bekommt was Leckeres zu futtern und zu trinken, lässt es sich gut gehen und poppt immer mal zwischendurch, womöglich sogar ins nächste Jahr hinein. Zudem startet das neue Jahr auch im Gegensatz zu „normalen“ Silvester-Events nicht gleich mit nem Schock beim Blick auf die End-Getränkerechnung – Swingerclub-Pauschalpreis sei Dank.

Seltsamerweise reizen uns die Silvester-Veranstaltungen der Swingerclubs in Berlin überhaupt nicht. Schon viele Jahre.

Richtig cool waren hier nur unsere zwei Silvesternächte im alten Adventure in Berlin-Spandau, leider gibts diesen kleinen Club ja schon ne Weile nicht mehr. Deshalb feiern wir immer hunderte Kilometer entfernt, letztes Jahr in einem Club in Leipzig. Vergangenes Jahr war es da, obwohl wir den Club schon lange kennen, aber irgendwie doof, so dass wir überlegen, uns zu Silvester diesmal einen erst kürzlich eröffneten Club nahe Hamburg anzuschauen. Für uns wäre dies der Erstbesuch dort, mit dem Risiko eines Total-Reinfalls. Leider geizt dieser neue Club mit Fotos seiner Spielwiesen und stellt lieber seine Disco und die Bar in aller Ausführlichkeit vor. Schön blöd…

Vielleicht hat ja jemand von Euch Blog-Lesern ne Idee, wo man vernünftig einen erotischen Jahreswechsel verbringen kann, zugleich nette und auch junge Leute trifft, auch auf den Matten was los ist (herumsitzen und auf Mitternacht warten können wir auch zuhause), keine Wucherpreise (manche Clubs drehen zu Silvester ja durch) blechen muss, von Berlin aus nicht 500 Kilometer fahren oder dank blödem Dresscode nicht den halben Abend bei 28 Grad im Anzug und Abendkleid schwitzen muss? Halt einfach ein netter Abend mit Rundum-Sorglos-Paket in einem vernünftig geführten Club. Tipps gerne per Email oder Beitrags-Kommentar.
Swingerclubs aus Berlin jedoch bitte nicht vorschlagen. Die kennen wir nämlich alle und entweder finden wir den Club generell oder das jeweilige Silvester-Event bescheuert. Ja, wir sind anspruchsvoll, dies wissen wir. Und Ihr nun spätestens auch. 😉

Update vom 02.12.2009:
Vielen Dank für Eure Vorschläge. Nun sind keine Tipps mehr nötig, denn wir haben unsere diesjährige Silvester-Location gefunden und soeben gebucht. 😎

Abgelegt unter Allgemein | Ein Kommentar

Ein Kommentar zu “Unsere Silvesterplanung: Mitmischen erlaubt”

  1.  T und Sam 27. November 2009 um 01:21

    Hi ihr beiden,

    versucht doch mal das Fun&Joy im Hunsrück. Ist ein ehemaliges Hotel, gut ausgestattet und zwar recht weit weg von Berlin, aber dank Ryanair (Verbindung Schönefeld – „Frankfurt“ Hahn) und Shuttleservice sehr stressfrei erreichbar. Das Publikum ist altermäßig gut gemischt mit einigen internationalen Gästen (Ryanair sei Dank).

    lG

Trackback URI |

 

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de
kostenloser CounterDeTeWe