Lieber doch kein Sexdate

JungAusBerlin schrieb am 4. März 2010

Glückssache BlinddateDa werden uns bestimmt einige Paare wieder nicht verstehen, wieso wir so etwas tun.

Es meldete sich bei uns (NICHT übers Internet) eine an uns interessierte Solofrau. Die Frauen telefonierten nett miteinander und man verabredete sich für ein Beschnuppern zu dritt. Zu dem Date kam es nicht, da die Lady aus persönlichen Gründen absagen musste. Das war im Sommer 2009. Nun vor kurzem kam es dann doch noch zu dem Treffen, ganz spontan in einer Bar am Sonntag Abend.

Da saßen wir nun. Vor uns eine dunkelhaarige, schlanke Frau Mitte zwanzig, Single, die gern mal was mit einem Paar machen würde, ihre Bi-Neigung ausbauen will und neugierig auf Swingerclubs ist. Von der Grund-Einstellung her (mutig, sexuell aufgeschlossen) wäre sie die perfekte Frau. Nur leider bekam sie ihre Zähne nicht auseinander. Am Telefon war sie wirklich kommunikativ. Aber nun im Real Life waren wir diejenigen, die da ständig versuchten, ein Gespräch aufzubauen. Leider kam da kaum etwas zustande, es war für uns beide einfach nur eine nicht enden wollende dreiviertel Stunde gequälter Unterhaltung. Das Mädel äußerte uns gegenüber durchaus ihre Ambitionen, mit uns erstmals einen Club aufzusuchen und wäre niemandem von uns beiden abgeneigt gewesen.

Lange Rede, kurzer Sinn: Wir sagten ihr ab. Nett, aber ehrlich. Unter Bezugnahme auf die fehlende, gegenseitige Kompatibilität auf der Kommunikationsebene. C’est la vie…

Für uns gehört zu einem verabredeten Club-Besuch nicht nur die Fickerei, sondern auch eine gewisse Kommunikation und Harmonie untereinander. Wir haben kein Problem mit schüchternen Leuten (sind es ja selbst manchmal) und hatten in der Vergangenheit auch durchaus tolle Erlebnisse mit anfangs zurückhaltenden Frauen – Stichwort „Stille Wasser“ …

Sich im Extremfall stundenlang schweigend im Club gegenüber zu sitzen, irgendwann noch den Anfang vom erotischen Teil finden zu sollen und auch dabei womöglich kaum Resonanz zu verspüren, dies war uns dann die Sache auch nicht wert.

Solofrauen sind „Mangelware“ und heiß-begehrt unter vielen Paaren. Teils so heiß-begehrt, dass zahlreiche Paare ihre Ansprüche auf ein geradezu unerträgliches Maß herunterschrauben und so ziemlich alles bespringen würden, was sich ihnen anbietet und solange es eine Muschi hat. Wir finden diese weit verbreitete Einstellung schade und sind froh, noch immer zu den augenscheinlich wenigen Paaren zu gehören, die auch durchaus mal bei einer Solodame „Sorry, das passt nicht“ sagen können.

Abgelegt unter Allgemein | Ein Kommentar

Ein Kommentar zu “Lieber doch kein Sexdate”

  1.  Nightbloomam 4. März 2010 um 19:02

    Und dabei ist die Kommunikationsfähigkeit so wichtig, was einige aber immer wieder vergessen. Klar, es geht auch um Sex und sicherlich ist es, wie von euch beschrieben, da einigen egal, ob der/die Auserwählte nun viel redet oder gar nicht. Dabei ist es doch so bedeutsam, herauszufinden, wie derjenige „tickt“ und das geht nun mal nicht nur nonverbal.

    Grüße aus Karlsruhe

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

 

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de
kostenloser CounterDeTeWe