Unglaublich: Beischlafdiebstahl von Sexspielzeug

JungAusBerlin schrieb am 9. Januar 2012


Ursprünglich wollten wir ja erst nach unserem Urlaub wieder was schreiben. Nun ist uns aber doch noch etwas lustiges passiert, was wir hier verewigen möchten.

Den Jahreswechsel verbrachten wir in einem Swingerclub fernab Berlins. Schön war’s! Angenehmes Publikum, gute Stimmung, tolles Feuerwerk und natürlich auch der Sex kam nicht zu kurz. So zogen wir uns nach Mitternacht mit einer jungen Solodame und einem Solomann auf eine Spielwiese zurück. War ne recht softe Nummer, bei der sich hauptsächlich die Damen miteinander vergnügten. Nach der unfallbedingten Zurückhaltung der letzten Monate endlich mal wieder ein Bi-Highlight für unser Weibchen. So kam es, dass unser weiblicher Part auch ein kleines Sexspielzeug, so einen noppenüberzogenen Gummi-Fingerüberzieher, aus ihrer Tasche hervorzauberte und bei besagtem Mädel an einer gewissen Stelle einsetzte. Aufgrund ihrer Reaktionen merken wir, dass es ihr offenbar recht gut gefiel. Später packten wir unsere Sachen (Handtücher, Klamotten, Sexspielzeug, ect.) wieder ein und gingen zurück in den Bar-Bereich.

Was wir nun erst vorgestern, eine Woche nach Silvester beim Check unserer Club-Sachen bemerkten, war, dass besagter Fingerüberzieher fehlt. Am Neujahrsmorgen, im Bar-Bereich des Clubs, war er aber definitiv noch in der kleinen Utensilientasche unseres weiblichen Parts. Wir witzelten sogar noch darüber, wer von uns beiden das Ding zuhause desinfizieren darf. Da in dieser Tasche ansonsten außer Massageöl, Mini-Deo, Kopfschmerztabletten und weiterem unwichtigem Weiber-Krempel nichts wichtiges drin war, ließen wir das Täschchen natürlich auch mal zu später Stunde für eine Viertelstunde am Tisch zurück, an dem wir mit dem Mädel und weiteren jüngeren Leuten saßen und waren anderweitig im Club unterwegs. Offenbar hat dieser Fingerüberzieher, ein billiger 50 Cent-Sexartikel, der eigentlich nur als Joke in dieser Tasche war und noch nie vorher genutzt wurde, eine gewisse Faszination auf das Mädel ausgeübt. Nun bleibt uns nur noch übrig, ihr viel Vergnügen und weitere geile Orgasmen mit dem Ding zu wünschen!!!:mrgreen:

Abgelegt unter Clubgeschichten | 2 Kommentare

2 Kommentare zu “Unglaublich: Beischlafdiebstahl von Sexspielzeug”

  1.  suesse_traeumeam 9. Januar 2012 um 23:08

    Eure Fürsorge rührt! 😉 Für das Mädel war es sicher etwas ganz Besonderes, aber sie hätte Euch lieb fragen können. Trotzdem nett von Euch, dass Ihr ihr das Spielzeug gönnt, obwohl sie es geräubert hat 🙂
    LG, Laura

  2.  JungAusBerlinam 10. Januar 2012 um 00:25

    @Laura:
    In der Tat. Sie hätte uns auch einfach fragen können, wir hätten es ihr sogar freiwillig geschenkt. Hatten das Ding damals billig im Doppelpack gekauft und haben zuhause noch ein Exemplar rumliegen. Da passen wir ab jetzt aber gut drauf auf… 😛

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

 

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de
kostenloser CounterDeTeWe