Archiv für die Kategorie 'Fundstücke'

Corona-Schnelltest im KitKatClub Berlin

JungAusBerlin am 1. Dezember 2020

Zuerst dachten wir an einen Scherz, denn so ganz seriös und clean, wie man sich eine Corona-Teststation vorstellt, ist so ein Fetisch-/Sex-/Kinky-/Swingerclub ja nun häufig nicht. Aber es stimmt: Das Kitty in Berlin öffnet ab 04.12.2020 seine Tore – mitten im Lockdown. Und es werden sogar wieder Körperflüssigkeiten den Besitzer wechseln, diesmal in Form eines Abstriches zum Testen von Corona. Es ist zwar ein Schnelltest und kein vollwertiger PCR-Test, aber besser ein billiger Schnelltest für 24,90 EUR, als überhaupt kein Test in diesen Zeiten.

Quelle: Instagram-Post vom Kitty

Vor rund zwei Jahren machte das Kitty noch Negativ-Schlagzeilen (Link zum Blog-Beitrag: „Eilmeldung: Lebensbedrohliche Krankheit im KitKatClub“), als dort ein Gast eine hochansteckende Meningitis hatte und man hauptsächlich durch breit gestreute Hinweise aus der Presse von der möglichen Infektionsgefahr für Besucher der Party erfuhr. Nun will man wohl das Beste aus Corona und Lockdown herausholen, denn so ganz uneigennützig ist das alles mit der hedonistischen Corona-Teststation ja nun bestimmt auch nicht. Kreativ ist es aber allemal, denn dieser Corona-Scheiß ist für Clubbetreiber schon ne verdammt harte Zeit.

Verrückte Welt: Früher ging mancher Besucher nach nem Kitty-Besuch zum Testen auf „Wasauchimmer“, in 2020 testet man im KitKatClub.

Abgelegt unter Fundstücke | Keine Kommentare

Eilmeldung: Lebensbedrohliche Krankheit im KitKatClub

JungAusBerlin am 3. Oktober 2018

Die Behörden warnen Besucher des KitKatClubs in Berlin, die am letzten Samstag (29.09.2018) dort zu Gast waren. Alle Gäste des Abends sollen sich nun umgehend beim Arzt melden. In dem bekannten Club in Berlin-Mitte, in dem u.a. Swinger und Hedonisten feiern und manchmal vögeln, ist es offenbar zur Übertragung einer lebensbedrohlichen Hirnhautentzündung gekommen. Wer also dort war, sollte handeln. Wer jemanden kennt, der Samstag im Kitty war, sollte die Person(en) über die drohende Gefahr informieren.

Quellen: Artikel auf n-tv und Pressemitteilung BA Reinickendorf

Zudem traurig und beschreibend, dass die offzielle Website des Clubs nicht mehr erreichbar (Error 500 – Internal Server Error) ist. So kommt man auch um eine offizielle Meldung an die eigenen Gäste herum. Sowas ist dann echt arm!

UPDATE vom 05.10.2018: Die Website des Clubs ist wieder online. Ob nun Überlastung, Unfähigkeit einen Server bei etwas höherer Last am Netz zu halten oder pure Absicht – es war eine absolut miserable Desaster-Kommunikation den Gästen ggü., wenn man sich auf externe Pressemeldungen verlässt und selbst zeitweise nur auf Facebook (hat/nutzt nicht jeder) in der Lage war, Infos zu dieser brisanten und für potenziell gefährdete Gäste zeitkritischen Sache zu verbreiten.

Abgelegt unter Fundstücke | 2 Kommentare

Fundstück: Terroranschlag auf Swingerclub vereitelt

JungAusBerlin am 1. Juli 2018

Wegen Urlaubes und fehlender Zeit zum bloggen kommt diese Meldung etwas verspätet hier rein: In Frankreich wurde kürzlich ein radikalisierter Mann festgenommen, der mit einem Sprengsatz in einem Swingerclub einen Anschlag begehen wollte.

Quelle: Artikel auf Zeit Online

Unsere Meinung dazu: Offen gesagt, wundert uns das nicht sonderlich. Schon vor einer Weile kam uns die kranke Idee in den Kopf, dass Islamisten doch in Swingerclubs und ähnlichen Locations ein ideales Anschlagsziel hätten. Es würde böse Ungläubige treffen und es ist ja doch recht einfach zu verüben. Nun ist diese Spinnerei also beinahe zur Realität geworden. Heftig! Nun also am Eingang des Swingerclubs nen Bomben-Spürhund und Nacktscanner platzieren, damit in den hinteren Räumen ungestört von gehirngewaschenen Arschlöchern Islamisten in Ruhe gevögelt werden kann. Krasse Welt…

Abgelegt unter Fundstücke | Keine Kommentare

Fundstück: Kein Gruppensex? Schade!

JungAusBerlin am 29. April 2018

Fundstück aus einer kleinen Zeitung, die uns heute in die Hände kam:
Kontaktanzeige ohne Gruppensex
Da fragt man sich schon, was für Gestalten wohl von ihr/ihm bei bisherigen Kontaktgesuchen Gruppensex wollten, wenn es doch nur um ganz harmlose Kontakte geht… 😯

Abgelegt unter Fundstücke | Keine Kommentare

Fundstück: Identitätsdiebstahl im Swingerclub

JungAusBerlin am 6. Juni 2017

polizeiEin 43jähriger Swingerclub-Besucher hat laut Anklage einen Spind in einem Swingerclub in Radebeul (Sachsen) aufgebrochen, um mit den erbeuteten Papieren Bankkonten zu eröffnen, Kredite zu erschleichen und Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen. Kurzum Identitätsdiebstahl volle Kanne. Der mutmaßliche Täter ist kein unbeschriebenes Blatt, reichlich Vorstrafen hat er auf dem Kerbholz – zum Glück sitzt der doofe Swingerdieb bereits wegen anderer Taten in Haft.
Link zum Artikel

Anmerkung von uns zum Thema „Wertgegenstände im Swingerclub“:
Die Praxis, seine Sachen in einen oft nur mit billigem Schloss geschützten Spind einzuschließen, während man im Club unterwegs ist, hatte für uns schon immer einen gewissen Beigeschmack. Meist gibt man ja zudem den Schlüssel beim Barpersonal ab und holt ihn sich am Ende wieder ab. Gelegentlich beobachteten wir bereits, dass aus Versehen falsche Schlüssel herausgegeben wurden, bislang ohne Verluste für die tatsächlichen Schrank-Nutzer, weil die Leute ehrlich waren. Dennoch sind Schilder à la „Für Garderobe und Diebstähle keine Haftung“ für den Clubbetreiber rechtlich keinerlei Freibrief. Denn spätestens mit der Abgabe des Schlüssels kommt ein Aufbewahrungsvertrag zustande und damit haftet der Betreiber für alle Vorkommnisse in Sachen mit den somit im Spind anvertrauten Gegenständen seines zahlenden Gastes (sog. Schutz- bzw. Fürsorgepflicht). Gut für den Gast, schlecht für den Betreiber. Aber letztlich nichts anderes, als wenn einem in einem Restaurant, in dem man einen vom Tisch nicht einsehbaren Garderobenbereich nutzt, seine Jacke wegkommt. Auch hier haftet der Wirt – scheißegal, was für ein dummes Schild er da aufhängt.
Link zur „Thematik Haftung für Garderobe“

Abgelegt unter Fundstücke | Keine Kommentare

Seiten: 1 2 3 4 ... 7 Nächste

 

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de