Archiv für die Kategorie 'Allgemein'

Doofe Leute: Konsequenter Rückzug

JungAusBerlin am 18. Oktober 2012

Manchmal sind wir vielleicht etwas komisch, könnten andere über uns denken. Egal, wir wissen selbst, dass wir durchaus mal anecken, nur weil wir nicht dem Strom schwimmen.

In folgender Situation kamen wir uns selbst anfangs böse vor, waren zum Schluss jedoch wieder sehr froh, so konsequent geblieben zu sein:
Wir waren in einem Club und wussten, dass an dem Abend auch ein uns bekanntes, junges Paar anwesend war, mit dem wir bislang ganz gut harmonierten. Da sich das Pärchen in einem anderen Raum befand, merkten wir zunächst nicht, dass sie schon da waren. Kurze Zeit später kam der weibliche Part des Paares zu uns und nahm uns mit in den Raucherbereich, um etwas zu quatschen. Für nette Leute machen wir als Ex-Raucher ganz selten mal ne Ausnahme, also ging es in die Stinkehölle. Kurz danach kam ein weiteres Pärchen dazu, mit dem wir so garnichts anfangen konnten. Die waren uns zu alt, viel zu laut, optisch nicht unser Ding – halt irgendwie unangenehm. Unsere Bekannten allerdings kamen offenbar sehr gut mit diesen Leuten klar, sie hatten sie wohl bei einem vorherigen Clubbesuch kennengelernt. Jeder, wie er will – unser Fall wars nicht.
Da waren wir nun also in der Zwickmühle. Entweder dabeibleiben und leiden oder flüchten. Wir entschieden uns für Letzteres. Als die beiden Paare in den Whirlpool wollten, schlossen wir uns nicht an und ließen uns den Rest des Abends auch nicht mehr bei dieser Truppe blicken. Wenn vier Leute miteinander harmonieren, ist das selten und toll – bei sechs (und mehr) Leuten kann das aber schnell anders aussehen. In dieser Raucherhöhle zu hocken und sich stundenlang bei schlechter Luft mit Leuten abzugeben, mit denen man so rein garnichts anfangen kann und die man anders nicht los wird, ersparen wir uns. Auch, wenn das uns bekannte Paar dies womöglich blöd von uns fand. Uns war der „Abschreckfaktor“ dieser Konstellation einfach zu groß…

Unser Verhalten mag manchen Leuten vielleicht scheiße, böse oder arrogant vorkommen. Wir fahren mit dieser Schiene in über 10 Jahren Cluberfahrung aber garnicht mal so schlecht. Man wird uns sehr selten bis garnicht in größeren Gruppen (oder diesen furchtbaren Swinger-Cliquen) in einem Club hocken sehen. Wir müssen uns nämlich nicht mit jedem Clubbesucher zwanghaft gut verstehen oder Smalltalk halten. Zeitverschwendung! Und in einem so sensiblen Umfeld, wie einem Swingerclub, sind wir wählerischer und weniger kompromissbereit bezüglich der uns umgebenden Leute, als wir es im „normalen Leben“ sind oder sein können.
Und zu Leuten, zu denen wir uns z.B. nur ungern in einer U-Bahn direkt daneben setzen würden, müssen wir uns im Swingerclub erstrecht nicht in Unterwäsche gesellen oder ihnen gar in den Whirlpool nachsteigen.

„Zeig mir, mit wem du Dich umgibst und ich sag Dir wer Du bist.“
Im Extremfall endet das dann so, dass wir ab einem gewissen Punkt auch die Leute links liegen lassen, mit denen wir eigentlich harmonier(t)en, wenn diese ständig „Müll“ um sich versammeln.

Wir wissen, dass dies ein sehr konsequentes Verhalten ist. Wer uns jetzt deswegen scheiße findet, darf das gerne tun und sogar kommentieren. Wir wollen nicht Everybody´s Darling sein. 😈

Abgelegt unter Allgemein | 5 Kommentare

Deal: Eintrittskarte zur Venus 2012 für 15 statt 30 EUR

JungAusBerlin am 25. September 2012


UPDATE vom 01.10.2012:
Sorry, Deal ist nun abgelaufen!!!

Auch dieses Jahr haben wir eine geile Sparmöglichkeit für Euch, günstig auf die Erotikmesse Venus zu kommen. Normalerweise kosten die Tickets an der Tageskasse 30,- EUR pro Person. Wenn Ihr folgenden Link anklickt, landet Ihr auf einer speziellen Angebots-Website und könnt Eintritts-Gutscheine für lächerliche 15,- EUR kaufen. Natürlich könnt Ihr auch mehrere Gutscheine kaufen und an Freunde verschenken oder an verschiedenen Tagen auf die Sexmesse.

Die Venus 2012 geht dieses Jahr vom 18.-21.10.2012.

Der Link lautet (könnt Ihr auch gern an Freunde weitergeben):
https://swingerblog.com/~/dealerotikmesse
UPDATE: Sorry, Deal ist nun abgelaufen!!!

ACHTUNG:
Das Gutschein-Angebot ist begrenzt. Ihr solltet Euch schnell entscheiden, denn der Deal endet schon in wenigen Tagen oder wenn alle Gutscheine vorzeitig verkauft sind. Einzulösen am 18. oder 21.10.2012.

Wen´s interessiert: Unsere bisherigen Artikel und Messeberichte zur Venus

Abgelegt unter Allgemein | 3 Kommentare

Offene Antwort auf anonymen Fremdgeh-Vorwurf

JungAusBerlin am 21. August 2012


 
Uns erreichte über unser Kontaktformular folgende Nachricht:

Hallo. Nur damit du es weißt. Dein Mann betrügt Dich. Er war am Mittwoch mit einer dunkelhaarigen jungen Frau im ***Name des Swingerclubs***.

Da der Verfasser dieser Nachricht keine Emailadresse angab, nun eine offene Antwort unseres weiblichen Parts:
Er betrügt mich? Dieser Schuft!!! Aber JA, Du hast recht. Mein Partner war am Mittwoch mit besagter Frau in dem Club. Und weißt Du was? Ich habe seelenruhig zuhause im Bett gelegen und geschlafen, während es die beiden mit meinem vollen Einverständnis im Rahmen eines Mensharings krachen ließen. Es war sogar meine Idee, dass beide da hin gehen. Sowas ist zwar nicht die Regel bei uns, kann aber -wie Du jetzt weißt- durchaus mal passieren. Und wie mir berichtet wurde, war es auch ein ziemlich geiler Abend. Aber das hast Du ja als Zaungast vielleicht durchaus mitgekriegt, gelle?

Wie sollen wir diese Mail nun verstehen?
Entweder
es ist ein durchaus nett gemeinter Hinweis einer Person, die uns ja irgendwie zumindest vom Sehen kennen muss (sonst wüsste sie nicht, wie wir erreichbar sind). Dennoch ist die Person etwas feige, da sie bei möglichen Rückfragen zur Behauptung die Kontaktaufnahme verhindert und somit u.U. vieles bei der (mutmaßlich) betrogenen Frau im Unklaren ließe. Falls dem so ist, gilt folgendes: Ich verleihe meinen Kerl durchaus mal an sympathische Mädels und habe damit kein Problem. Du hast also uns bezüglich Bildungsbedarf –> das Lesen unseres Blogs hilft, wenn Du uns schon nicht direkt fragen willst!
Oder (viel wahrscheinlicher)
eine außenstehende Person will auf recht subtile Weise Stress in einer Beziehung auslösen, was bei manchen Paaren vielleicht durchaus klappen könnte. Es gibt in dieser verlogenen Swingerszene halt auch ein paar wenige Leute, die sehr manipulativ und link agieren (was wir in letzter Zeit gehäuft mitkriegen). Die Beweggründe dafür sind vielfältig: Frust, eigene Interessen verschiedenster Art, Langeweile, Neid, Boshaftigkeit, …
Pech nur, dass der Schuss bei uns nach hinten losging und ich Bescheid wusste, oder? Sorry, aber da musst Du zumindest bei uns etwas kreativer sein.

Aber machen wir doch mal einen Aufruf an die Swinger-Hobby-Detektive:
Sendet uns Eure Beobachtungen unseres Handelns doch einfach öfter mal per Mail oder anonym über unser Kontaktformular. Dann machen wir im Blog ne eigene Beobachter-Rubrik auf. Und wer weiß, vielleicht ist ja mal was dabei, was wir noch garnicht über uns selbst wussten? Nur zu, wir warten… 😈

Abgelegt unter Allgemein | 3 Kommentare

Domian: Radio- und TV-Interview mit unserem weiblichen Part

JungAusBerlin am 22. März 2012

Unser weiblicher Part war vor ein paar Tagen nachts im Interview mit Domian, dem bekannten Late-Night-Radio-Talker bei 1Live-Radio und im WDR-Fernsehen zu erleben.

Im Interview geht es ums Thema Mensharing, mit Augenzwinkern um die Qualitäten unseres männlichen Parts und natürlich um Swingerclubs im Allgemeinen.

Normalerweise halten wir ja von Interviews und TV-Dokus zum Thema Swingen & Co nicht allzu viel. Da Domian allerdings für Seriosität und vernünftige Gesprächsführung bekannt ist, stand diesem Gespräch nichts im Wege.

Das Gespräch mit Jürgen Domian und dem weiblichen Part von JungAusBerlin könnt Ihr Euch hier anhören:

Wir danken der Redaktion Domian für die freundliche Genehmigung zur Mitschnitt-Veröffentlichung.

Abgelegt unter Allgemein,Fundstücke | 3 Kommentare

Krasses Doppel-Jubiläum: 10 Jahre Swingen und 4 Jahre bloggen

JungAusBerlin am 14. Februar 2012

Auweia! Wenn wir nun schreiben, dass wir heute auf den Tag genau vier Jahre am bloggen sind, hört sich das ja noch nett an. Aber weil wir zudem Mitte/Ende Februar unser zehnjähriges(!!!) Swingerclub-Jubiläum feiern, waren wir uns nicht so ganz sicher, ob wir diesen Punkt besser für uns behalten sollten oder damit ruhig offen umgehen.
Nun ist es aber raus – denkt von uns, was Ihr wollt… 😯

Im Februar 2002 trauten wir uns das erste Mal in einen Swingerclub
Direkt Angst hatten wir vor dem ersten Besuch eigentlich nicht, dafür waren wir viel zu neugierig. Dafür war aber jede Menge Aufregung und ein irres Kribbeln in unserer Magen-Gegend, was aber auch nicht verwunderlich war, weil wir Küken (Sie war 20, Er war 25) zwar damals schon sexuell recht aufgeschlossen, aber doch noch recht „normal“ waren.
Wir planten den Besuch längerfristig, suchten uns einen in Frage kommenden Club (vielleicht kennt ja noch jemand die Sauna-Bar in der Beusselstraße) aus, redeten vorher über alles und sind dann eines Abends einfach hingefahren. Es war ein kleiner, aber netter Club in Berlin. Ein Swingerclub, also ein Club, in dem auch einzelne Männer anwesend waren. Wir klingelten an diesem kalten Samstag-Abend im Februar an der Tür des Clubs, zahlten unseren Eintritt und zogen uns im Umkleidebereich unsere eigens für diesen Abend besorgte Unterwäsche („Er“ trug damals noch nen peinlichen Tanga) an. Dann hieß es: „Los, ab in den Barbereich. Aber DU gehst vor!“ Und da waren wir nun drin, mitten in der Realität, mitten in einem Swingerclub. Nach einem Glas Sekt wurde uns der Club gezeigt und erklärt. Die Bilder von der Internetseite gaben zum Glück das wieder, was uns live erwartete. Wir wurden nicht enttäuscht und fühlten uns gut aufgehoben. Oh Mann, was war das aufregend! Wir haben es uns gut gehen lassen, Wellness gemacht, waren in der Sauna und haben die lockere und erotische Stimmung aufgesogen. Wir blieben unter uns und zur „Krönung“ hat „Sie“ „Ihm“ in einer Sitzecke (auf die Matte trauten wir uns noch nicht) dann vor den Augen eines Soloherrn einen geblasen, was damals absolutes Neuland für uns war. Die Stunden vergingen wie im Flug, schon war es 4 Uhr morgens und wir machten uns erleichtert und gleichzeitig beflügelt auf den Nachhauseweg. Es war letztendlich so locker und hat uns derart gut gefallen, dass wir schon eine Woche später wieder in diesen Club gingen und bis heute Freude an Clubbesuchen haben.

10 Jahre Cluberfahrung klingen natürlich heftig (die „10“ macht uns selbst etwas Angst) und man könnte denken, wir wären nun abgebrühte Swinger-Ferkel. Nein, das sind wir nicht. Wirklich! Wir bezeichnen uns sogar noch nicht einmal als Swinger. Zusammengefasst empfinden wir diese Zeit als absolute Bereicherung für unser Sexualleben und unsere Beziehung. Wir begegneten teils echt abgefahrenen, aber i.d.R. ganz coolen Leuten und erlebten manch geile oder lustige Situation. Einen kleinen Teil davon offenbaren wir ja seit ein paar Jahren in diesem Blog. Wir sind zudem irre froh, relativ früh damit angefangen zu haben, unseren Prinzipien aus der Anfangszeit noch immer treu zu sein und im Gegensatz zu vielen anderen langjährigen Clubgängern unsere Ansprüche an unser Gegenüber weiterhin auf einem hohen Level zu halten und auch häufig mal „Nein Danke“ sagen zu können. Deshalb ist die Zahl an Sexualkontakten mit anderen Personen weitaus geringer, als Außenstehende nun vielleicht denken könnten.

Wir sind wahnsinnig gespannt darauf, wie wir uns weiterentwickeln und freuen uns auf die nächsten 10 Jahre. Allerdings wünschen wir uns wiederholt, dass endlich wieder etwas mehr Schwung in die Clubs kommt und sich die Langweiler endlich begraben lassen. Denn was wir in den letzten 2-3 Jahren bezüglich der Clubentwicklung und des Publikums beobachteten, fällt mittlerweile leider immer öfter in den Bereich „völlig unerträglich“.

4. Geburtstag unseres Blogs
Der 14. Februar 2008 war der Startschuss dieses Blogs. Damals noch eher als Testballon, denn wir wollten erstmal gucken, ob und wie unsere Erlebnisse überhaupt irgend jemanden interessieren. Nun nach vier Jahren verfügen wir über eine echt akzeptable Stamm-Leserschaft, die aus vorsichtigen Neugierigen, Clubbetreibern, Journalisten und natürlich auch vielen Swingern besteht. Wir danken Euch für Euer Vertrauen und Eure Zeit, die Ihr mit unserem Blog verbringt. Auch in Zukunft werden wir Euch mit echten Erlebnissen, Neuigkeiten, Tipps und auch durchaus mal kritischen oder bissigen Beiträgen informieren und unterhalten.
Also bleibt uns gefälligst treu und empfehlt unseren Blog weiter! 😉
 

Abgelegt unter Allgemein | 3 Kommentare

Seiten: Vorherige 1 2 3 4 ... 9 Nächste

 

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de